LED Grow Light

Wie viel CO2 ist gut für Medizinische Pflanzen?

Wussten Sie das? Vor Hunderten von Millionen Jahren war der CO2 Gehalt in der Luft viel höher als heute. Infolgedessen haben sich die Pflanzen so entwickelt, dass sie bei der Photosynthese größere Mengen CO2 nutzen können, bis zu etwa 1500 ppm.

Daher ist die Erhöhung des CO2 Gehalts in der Wachstumsumgebung der Pflanzen ein wirksames Mittel, um höhere Erträge zu erzielen.

Es gibt immer noch Debatten darüber, wie viel CO2 Medizinische Pflanzen zum Gedeihen brauchen, aber die meisten Berichte legen nahe, dass 800 – 1050 Teile pro Million (ppm) ideal sind. Meisterzüchter halten diese Werte oft näher an 800-1500 ppm während der Vegetation und erhöhen sie, sobald die Blüte beginnt.

Wie viel Licht Sie benötigen, hängt vom CO2 Gehalt in Ihrem Grow Raum ab. Bei einer CO2 Konzentration zwischen 800 ppm und 1500 ppm sollte die Lichtintensität beispielsweise mindestens 1000 µmol/m2/s betragen. In der Regel führt diese Kombination zu einer Steigerung des Gesamtertrags um 10 bis 25 Prozent und zu einer schnelleren Wachstumsrate.

Züchter, die CO2 hinzufügen möchten, sollten nie vergessen, dass diese Verbindung nur dann eine positive Wirkung hat, wenn sie gut auf die Lampe, die Wärme und die Luftfeuchtigkeit in einem Raum abgestimmt ist. Und nicht nur das: Zusätzliches CO2 beeinflusst die relative Luftfeuchtigkeit des Raumes, indem es die Sauerstoffaustauschrate erhöht.

Höhere Luftfeuchtigkeit kann das Risiko von Schimmel erhöhen, daher müssen CO2-Anbauer eine Belüftungsstrategie entwickeln, bevor sie CO2-Einheiten hinzufügen. HID Grower sollten auch ernsthaft in Erwägung ziehen, auf LED Grow Lampen umzusteigen, da letztere nicht annähernd so viel Umgebungswärme abstrahlen.

Wenn Sie die zusätzliche Zeit und das Geld für die CO2-Zugabe zu Ihrem Anbaugerät ausgeben, können Sie sich nicht mit minderwertigen Grow Lampen zufrieden geben. Nur Grow Lampen, die einen hohen PPFD-Wert von 1000-1500 μmol/m²/s abgeben, können Ihre Pflanzen mit der angemessenen und notwendigen “Nahrung” für eine optimale Photosynthese versorgen. Und gerade weil diese Lampen intensives Licht abgeben müssen, müssen sie auch gleichmäßig genug verteilt werden können, um Verbrennungen oder eine unzureichende Belichtung der Ecken zu vermeiden.

Die Ingenieure von Mars Hydro haben den FC8000 und den FC-E8000 speziell für den Einsatz in Verbindung mit einem CO2 System entwickelt. Die FC8000 ist mit Samsung LM301B-Dioden ausgestattet, während die FC-E8000 mit BridgeLux-Dioden bestückt ist. Die beiden Modelle geben nicht nur an jedem Punkt einen genau richtigen PPFD Wert von 1100-1600 μmol/m²/s ab, sondern können auch niedriger aufgehängt werden, um mehr Licht bis zu den Stängeln in der Tiefe zu bringen. Wenn Sie mehr über dieses Produkt erfahren möchten, finden Sie weitere Informationen auf der Kontaktseite von Mars Hydro.

Leave a Reply

Your email address will not be published.